PraxisTeam


Seit 1988 bin ich Tierarzt und habe an der Universität in Gießen promoviert. Vor Eröffnung meiner eigenen Kleintierpraxis 1994 in Konz, durfte ich in mehreren Groß- und Kleintierpraxen in Deutschland und Kanada mein Praktisches Wissen erweitern. So habe ich auch Forschungsreisen nach Afrika unternommen, um die dortige Tierwelt und ihr Verhalten in freier Natur zu beobachten. 

 

Schon als 10 Jähriger wusste ich, dass ich Tierarzt werde. Es war für mich Berufung, mit den Tieren zu arbeiten. So begleiten mich die Tiere schon mein ganzes Leben lang. Ich wuchs mit Tieren auf, da mein Vater einen Bauernhof hatte. Ich konnte daher schon sehr früh Freundschaft mit Hunden, Katzen, Pferden, sowie Schweinen, Rindern, und  auch Rehen und Wildschweinen und Hühner und und und...... schließen.  

 

Mein Leben als Tierarzt bereitet mir sehr große Freude und bereichert täglich mein Leben. All meine Patienten, und auch meine eigenen Tiere (Hund, Katze und Pferde, Hühner,Bienen), sind für mich nicht nur Patienten, sondern auch meine Lehrer. Jedes Tier, sowie auch ihre Besitzer, sind individuell und bedürfen einer individuellen Behandlung. So darf ich jeden Tag neue Erkenntnisse gewinnen und mein Wissen bereichern, wofür ich sehr dankbar bin.

 

 

 

 

Tierarzt seit 2022

Von Kind an  galt mein Interesse schon immer den Tieren, so dass ich häufig in der Kleintierpraxis ausgeholfen habe. Dadurch konnte ich eine Menge an praktischer Erfahrung sammeln und mir  einen guten Einblick in den Beruf ermöglichen. Aus diesem Grund habe ich Tiermedizin in Wien studiert. 

 

In den Semesterferien habe ich in der Praxis von meinem Bonusvater regelmässig mitgeholfen. Aufgrund meines  Studiums kann ich nun alle tierärztliche Aufgaben übernehmen.

 

Ich finde es ist eine Wundervolle Gabe, leidenden Tieren Besserung zu verschaffen. Jedes Mal, wenn ich den Heilprozess eines Tieres verfolgen kann, erfüllt mich das mit einer unglaublichen Freude, Zufriedenheit und Demut. Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch eine bestimmte Berufung hat, in der er einen Teil seiner Erfüllung finden kann. Aus diesem Grund stand bei meiner Berufswahl die persönliche Erfüllung stets im Vordergrund. 

 

So wurde mein Entschluss, Tiermedizin zu studieren, nochmals verfestigt.

 

Ich liebe die Arbeit und den Kontakt mit den Tieren, da diese immer unverfälscht wahr sind in ihrer Ausdrucksweise.

 

 


Dr. Barbara Lang

 

Mein Wunsch Tierarzt zu werden hat schon von Kind an mein Leben geprägt. Als Fachtierärztin für Zoo-, Wild- und Gehegetiere, freue ich mich über alle exotischen Patienten.

Mehr lesen...

 

 


Eva-Maria Niesen

Tierheilpraktikerin, Veterinärmedizinische Fachangestellte

Ich arbeite seit 2001 als Tierarzthelferin und seit 2003 auch als Tierheilpraktikerin

weiterlesen...


Sonja Enser

Veterinärmedizinische Fachangestellte

Ich liebe den Umgang mit den Tieren und fühle mich bei ihnen zu Hause. Die Tiere fühlen sich  in meiner Nähe geborgen und wohl

weiterlesen...


Stephanie Flöck

Meine Tätigkeit in der Praxis umfasst viele Dinge, u.a  Kommunikation mit Patienten und Patientenbesitzern 

weiterlesen...


Marie

Veterinärmedizinische Fachangestellte

Ich habe meine Berufung zur Tierarzthelferin recht spontan und voller Begeisterung gefasst. Nachdem ich im Sommer ein Praktikum von 14 Tagen in der Tierarztpraxis gemacht habe stand für mich sofort fest, dass ich Tierarzthelferin werden möchte. Es macht mir riesigen Spass und ich freue mich schon auf die nächsten Monate um so viel wie möglich zu lerne und umzusetzen.

 


Fares

Veterinärmedizinischer Fachangestellter in Ausbildung

schon als Kind habe ich bei meinen Eltern in Syrien auf dem Hof geholfen. Wir hatten Pferde, Ziegen, Schafe, Hühner, Katzen und Hunde und Bienen. Neben Produktion von Obst haben wir auch viele tierische Produkte hergestellt.  Schon lange habe ich eine grosse Liebe zu Tieren. Die Möglichkeit den Beruf Tierarzthelfer zu lernen erfüllt mich mit grosser Freude und mit wachsender Begeisterung. Ich freue mich auf meine weitergehende Ausbildung und den Kontakt mit Mensch und Tier. Ich habe zunächst ein Jahr Praktikum bei Stefan gemacht um die Sprache besser zu lernen und um mich besser integrieren zu können. Jetzt mache ich die Ausbildung zum veterinärmedizinischen Fachangestellten. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit und es macht mir wirklich richtig Freude.

In der Freizeit habe ich nun auch Bienen wie mein Chef und stelle meinen eigenen Honig her.